AOK-Logo

AUFGABE

Die Erarbeitung einer gemeinsamen Dach-Kampagne der AOK Nordost, AOK PLUS und der AOK Sachsen-Anhalt zum Thema Impfen. Dabei galt es, eine Leitidee zu entwickeln und die Umsetzung einzelner Kampagneninstrumente im Media-Mix samt Anwendungsvorgaben zur regionalen Anpassung auszuarbeiten. Kampagnenziel ist es ein hohes Niveau der allgemeinen Impfquote zu erreichen, ein Absinken zu verhindern und einen Anstieg zu erzielen. Bestenfalls kann eine Einstellungsänderung bei Impfskeptikern durch klare Fakten erreicht werden. Dabei soll der allgemeine Präventions- und Aufklärungsauftrag über die Vorteile und den Nutzen von Impfungen, sowie das Steigern von Wissen und Akzeptanz in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachen-Anhalt und Thüringen zum Tragen kommen.

IDEE

„Böse Erreger“

Diese Aufklärungskampagne rückt das Thema Impfen provokant und humorvoll in den Mittelpunkt. Rund um das Thema Impfen gibt es viele Meinungen und Empfehlungen. Kernaussage: Die Fakten sprechen fürs Impfen! Die „Erreger“ schreien gängige und provokante Aussagen gegen das Impfen heraus. Die Zielgruppe wird über die laute Ansprache und gezielte Maßnahmen mit dem Thema Impfen konfrontiert. Der starke Kontrast zwischen Humor, Provokation und Fakten garantiert Aufmerksamkeit. Die daraus resultierende Neugierde lockt die Zielgruppe auf die Landingpage.

ERFOLG

ZEITRAUM:
1. Online-Flight 29.10. bis 02.12.2018
für die Region Nordost (Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern)
GDN ERFOLGE:
Ad Impressions: 3.740.000
Klicks: 8.150
CTR: 0,22 %
Die Kampagne wird in 2019 über einen crossmedialen Flight in den Regionen der AOK Nordost, AOK PLUS und AOK Sachsen-Anhalt präsent sein.
Illustration
Die Viren sollten sich möglichst nah an den echten Vorbildern orientieren – den mikroskopisch betrachteten Viren/Bakterien. Die Eigenheiten der Struktur, Form (wie Tröpfchen oder Stäbchen) sollten in der Illustration wiedererkennbar sein. Die kleinen „Erreger“ dürfen zwar niedlich sein, aber nicht lieb. Die „bösen Erreger“ treffen in der Kommunikation provozierende Aussagen, was in der Charakteristik der Illustration rüber gebracht werden muss.
Es wurden typische Klischees oder sogar Eigenschaften der Krankheiten in den Illustrationen untergebracht. Z. B. waren es bei der Illustration MC Masern die Masernparties und roten Punkte. Sie sehen hier die Entwicklung: mikroskopische Viren im Vergleich zu den individuellen Illustrationen. Die kreative Idee entstand dabei in der Zusammenarbeit mit Creative Director Niko Wilborn und der Illustratorin Elisabeth Deim.
WEBSITE – DER ONE-PAGER 

impf-fakten.aok.de

Aufbau eines vorhandenen Kampagnenbaukastens in der Zusammenarbeit mit den Webspezialisten queoDie auffällige Kampagne soll motivieren in den Faktencheck einzusteigen. 
00
WEBSITE – DIE CONTENTSTRATEGIE
Die User werden durch humorvolle Illustrationen der bekanntesten Erreger sachlich, aber mit einem Augenzwinkern, über die Wahr- und Unwahrheiten des Impfens aufgeklärt. Hier werden Argumente der Bevölkerung, die sie normalerweise bei „Dr. Google“ suchen zentral, glaubwürdig und kompakt vermittelt bzw. aufgeklärt.
 
Systematik:
  • These bzw. Frage
  • Antwort bzw. Erklärtext 
  • Verlinkung zu Impfleistungen der AOK Nordost, AOK PLUS, AOK Sachsen-Anhalt
BANNER
 
Umsetzung von häufig genutzten Bannerformaten für eine GDN-Kampagne 
  • Medium Rectangle
  • Large Rectangle
  • Leaderboard 
00