00
Mehrfach ausgezeichnet

Am 13. Mai hat die AOK Nordost den Felix Burda Award 2018 in der Kategorie „Engagement des Jahres“ für die Aufklärungskampagne zur Männervorsorge mit der exklusiven Darmkrebsvorsorge ab 40 Jahren erhalten. Unter dem Hashtag #hosenrunter, wurde die Kampagne besonders auch über die Sozialen Medien verbreitet. Dabei war die exklusive Darmkrebsvorsorge ab 40 Jahren fester Bestandteil der Kampagne.

Am 07. Juni erhielt die Kampagne in der Kategorie „Herausragende (digitale) interne und externe Kommunikation“ den dfg-Award 2018. Dieser gilt auch als „Oscar der Gesundheitspolitik“.

Am 14. September 2018 wurde die Kampagne #hosenrunter beim 10. Health Media Award mit einem Health:Angel ausgezeichnet.

„Dass unsere Aufklärungskampagne #hosenrunter jetzt bereits  zum dritten Mal ausgezeichnet wurde und dieses Mal auch mit einem Preis, der speziell die Kommunikation in den Vordergrund stellt, zeigt uns, dass wir hier einen Nerv getroffen haben.“ 

Daniela Teichert, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost.

00

AUFGABE

Im Vordergrund steht die Aufklärung zur „Gesundheitsvorsorge für Männer“ durch die AOK Nordost. Weg von der Angst, hin zur Selbstverständlichkeit. Insbesondere über Früherkennungs-, Präventions- und Vorsorgemaßnahmen zu informieren und aufzuklären, und über Leistungen zu beraten, die geeignet sind, den allgemeinen Gesundheitszustand zu verbessern. Die Kampagne ist langfristig angelegt und startete am 25.04.2017.

IDEE

Der berühmte Reminder „Knoten im Taschentuch“ wird jetzt bei den Männern ersetzt durch den alltäglichen Griff zur Unterhose Aufmerksamkeit schaffen durch eine mutige, verspielte und humorvolle Männer-Bildansprache. Die Doppeldeutigkeit wird zum Motto: Die Hose runter lassen, steht für etwas Bekennendes. Wir nehmen die Angst vor der Scham, die Männer mit Vorsorgeuntersuchungen verbinden. Der AOK Nordost Gesundheitsbotschafter Jimmy Hartwig unterstützt als Betroffener die Kampagne medial.

ERFOLG

„… Die Offensive #hosenrunter startete vor rund zwei Jahren. Das alles mit einem Erfolg, der alle Erwartungen übertraf. Denn die Zahl unserer Versicherten, die an einer Vorsorgeuntersuchung teilgenommen haben, ist im Anschluss an die Kampagne um rund 39 Prozent gestiegen. Außerdem ließen sich 50 Prozent mehr Versicherte beim Arzt zur Darmspiegelung beraten. Bei jenen, die sich tatsächlich einer Koloskopie unterzogen, wurden in rund 20 Prozent der Fälle Polypen – die Vorstufe von Krebs – entdeckt und entfernt.“ 

Quelle: BleibGesund 02/2019

 

jetzt-hosenrunter.de

ZEITRÄUME:

2 Flights in 2017 (März/April & Oktober/November)

2 Flights in 2018 (März/April & Oktober/November)

1 Flight in 2019 (März/April)

 

ZIELGEBIETE:

Berlin

Brandenburg

Mecklenburg-Vorpommern

 

PROGRAMMATIC ERFOLGE:

Ad Impressions: 10.120.000

Seitenbesuche: 81.200

ø Click-Through-Rate: 0,80%

ø Verweildauer: 1,2 Minuten

 

SOCIAL MEDIA ERFOLGE:

Reichweite (Canvas, Bild- & Caroussell-Ads & Bewegtbild): 3.100.000

ø Click-Through-Rate: 0,91%

Beitragsinteraktionen: 428.000

Hosenrunter

Der Hashtag #hosenrunter ist das virale Kernelement. Die ungewöhnliche Kampagne #Hosenrunter fußt auf klar recherchierten Fakten: Männer finden immer eine Ausrede, wenn es um Vorsorge geht. Der eigentliche Grund ist fehlendes Wissen, Scham und das mangelnde Bewusstsein über die eigene Gesundheit. Die Kampagne spricht die Männer auf Augenhöhe an und tritt in den Dialog mit dem stärkeren Geschlecht „Männer, lasst die Hosen runter!“.

00
Making-Of Fotoshoot
Wir zeigen keine retuschierten Männer, sondern neun echte Typen, die sowohl das Männerbild als auch demografisch das charakteristische Unterhosenbild in Deutschland repräsentieren. Es wurden neun Männermodels geshootet, wobei jeder von ihnen für eine Persona und einen Unterhosentypen steht. Die Basis war eine Studie der Textilwirtschaft – eine bundesweite Repräsentativbefragung von über 1.000 Männern. 
 
Fotos: Christopher Schmidt the moving picture artist 
Stylistin: Nici Theuerkauf
Make-up: Franziska Dominick
OUT OF HOME

Berlin: Großflächen, DCLB, DCLP, Videoscreen Ku’damm Eck

Rostock & Schwerin: MLB

Video Dreh Jimmy 
Der Schauspieler und ehemalige Spitzenfußballer Jimmy Hartwig unterstützt die Aufklärungskampagne als authentische Gesundheitsbotschafter, u. a. mit Live-Auftritten und einer Social-Media-Kampagne. Er selbst ist Betroffener und hat sich durch mehrere Krebserkrankungen gekämpft. Für die Social-Media-Kampagne wurden 9 Viralspots und ein Kampagnenaufruf mit Jimmy produziert.
 
DP & Editor: Lars Goldbach
Regie-Assistenz: Nikita Lünnemann
Styling: Nici Theuerkauf
Social Media

Facebook & Instagram-Ads

InStream Videos auf Facebook, Instagram & YouTube

00
Programmatic Advertising

Diverse Banner

Animierte In-App-Interstitials

00
Printprodukte

City Cards

Orte: Berlin, Potsdam, Rostock, Schwerin, Greifswald, Frankfurt Oder, Neubrandenburg

6 Motive: Key-Visual „der Bär“, Businessmann, Handwerker, Beamter, Modeaffin, Skater (Rückenansicht)

 

Print-Anzeigen

3 Bundesländer: Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern

Tagesspiegel, BZ Berlin, Berliner Kurier, MAZ (Märkische Allgemeine Zeitung), Lausitzer Rundschau, MOZ (Märkische Oderzeitung), Ostseezeitung, Schweriner Volkszeitung, Siegessäule, Fußball Woche

PROMOTION-AKTIONEN

Wall Sonderaktion

Buswartehäuschen Breitscheidplatz

 

Giveaways

Die Unterhosen werden von der AOK Nordost an eine ausgewählte Zielgruppe verschenkt.

 

Guerilla Sticker-Aktion

3 Bundesländer: Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern

3 Motive: verschiedenfarbige Aufkleber in Slipform (rot, blau, grün)